Eltern-Info: Online-Unterricht

Online-Unterricht erfordert ein hohes Maß an digitaler Kompetenz und damit eine angemessene Sensibilität im Umgang mit vertraulichen Daten, Bildrechten und geteilten Inhalten.
In vereinzelten Fällen kommt es vor, dass Unbekannte die Videokonferenzen von Schulen im Rahmen des Heimunterrichtes stören. Dabei haben Schülerinnen und Schüler die Zugangsdaten meist selbst vorab weitergegeben. Zum Teil folgen Kinder und Jugendliche den Aufrufen sogenannter Influencer in sozialen Netzwerken zur gezielten Störung des Online-Unterrichts. Diese bieten auch proaktiv an, ein sogenanntes „Stürmen“ des Unterrichts zu unternehmen. Schülerinnen und Schüler müssen dafür meist nicht mehr tun, als die eigenen Anmeldedaten für die Unterrichtsplattform weiterzugeben....

weiterlesen

 

zurück zur Übersicht