Deutsch-französischer Schüleraustausch

Deutsch-französischer Schüleraustausch

Gemeinsam verschieden sein - Deutsch-französischer Schüleraustausch an der GMS im Eichholz

Sindelfingen. Im Rahmen der angestrebten Schulpartnerschaft zwischen der GMS im Eichholz und dem Collège Louise Michel in Clichy-sous-Bois fand im Dezember 2017 zum ersten Mal der „Hin-Besuch“ des deutsch-französischen Schüleraustauschs statt.

 

Zusammen machten sich die Jugendlichen auf den Weg, soziales Miteinander über Landesgrenzen hinweg erfahrbar zu machen. Dazu erlernten die SchülerInnen die Grundlagen der Sportart Parkour und „eroberten“ sich gemeinsam ihre Heimatstadt Sindelfingen. Sie bestimmten ihre eigenen, durchaus verschiedenen Wege durch den urbanen Raum – auf eine andere Weise als von Architektur und Kultur vorgegeben – und doch kamen am Ende alle am gleichen Ziel an. Mit der Symbolik des Parkours erarbeitete sich die Gruppe das „Sehen“ unserer Gesellschaft in einer neuen Art und Weise: gemeinsam können wir verschieden sein, egal welche Sprache unsere Muttersprache ist, egal, wie sportlich wir sind. Wenn alle dabei sein können, ist es normal verschieden zu sein.

Neben vielen weiteren Aktivitäten erhielten die französischen Schüler auch einen Einblick in den deutschen Schulalltag. Sie besuchten den Unterricht in verschiedenen Klassen.

 

Feste Bestandteile im Programm waren auch der Empfang im Rathaus Sindelfingen sowie im Kultusministerium. Dort machten Oberbürgermeister Dr. Vöhringer sowie Siegmut Keller vom Referat 55 „Europa, überregionale und internationale Angelegenheiten“ den Schülern die Bedeutung der Völkerverständigung auch für Europa deutlich.

Nach einer ereignisreichen Woche fiel der Abschied letztlich schwer. Umso mehr freuen sich nun alle auf den Rückbesuch und das Wiedersehen im März 2018 in Frankreich.

 

Ilka Meyer-Kossert, Französischlehrerin der GMS im Eichholz.

zurück zur Übersicht